Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vertikutierer Test bzw. Überblick der besten Modelle 2018 – aktuelle Modelle im Vergleich!

Vertikutierer Test – aktuelle Modelle im Vergleich!Wenn man von einer ordentlichen Rasenpflege spricht, dann fällt in den meisten Fällen der Begriff vom Rasenmäher. Ein Rasenmäher ist dafür gedacht, dass der Rasen auf einer gewissen Länge gehalten wird. Was ist aber, wenn sich zwischen den Rasenhalmen Moos und Unkraut befindet? In diesem ganz speziellen Fall kommt einer Motor Vertikutierer zum Einsatz. Der Motor Vertikutierer kann als Vertikutierer Rasenlüfter gelten und ist dafür zuständig, dass der Rasen wieder ausreichend Nährstoffe erhält. Wie das funktioniert und wieso es so viele Unterschiede beim Vertikutierer Messer gibt, verrät Ihnen ein spezieller Vertikutierer Test .

Vertikutierer Test 2018

Was ist ein Vertikutierer?

Vertikutierer Test – aktuelle Modelle im Vergleich!In einem Vertikutierer Test können Sie die genauen Eigenschaften der Modelle der verschiedenen Hersteller einsehen. Es gibt hochwertige Modelle von Bosch, Einhell, Viking oder auch anderen Anbietern. Dabei können Sie in einem Vertikutierer Test jedes Detail nachlesen und genau ermitteln, welches Modell laut Stiftung Warentest als bester Vertikutierer gilt. Doch was ist ein Vertikutierer generell überhaupt? Ein Vertikutierer ist ein Gartengerät. Bekannt ist der Vertikutierer auch unter dem Namen vom Vertikutierer Rasenlüfter. Wenn Sie also Rasenlüfter oder Vertikutierer lesen, handelt es sich in beiden Fällen um ein Gerät mit gleicher Wirkweise. Der klassische Vertikutierer aus dem Baumarkt ähnelt in der Form einem Rasenmäher. Wenn Sie sich also einen Rasenmäher kaufen wollen, finden Sie den Vertikutierer oft in der Nähe.

Der Vertikutierer ist letztlich ein Gartengerät, welches mit Motor betrieben sein kann, aber auch als Handgerät verkauft wird. Ob der Vertikutierer Hand oder Vertikutierer Akku oder Vertikutierer Benzin ist, ändert aber nichts an der Wirkweise.

Was bewirkt ein Vertikutierer?

Ein Vertikutierer ist für das Vertikutieren des Rasens zuständig. Dabei wird die oberste Schicht des Rasens durch ein Vertikutierer Messer angeschnitten und aufgerissen. Der Rotor im Inneren sorgt dann dafür, dass Unkraut, Moos und andere Schichten aus dem Rasen gezogen werden. Der Rasen selbst bleibt von dieser Prozedur unberührt. Der Vertikutierer ist also als Unkrautvernichtung für den Rasen gedacht.

Durch das Aufreißen des Bodens und dem Entziehen von Unkraut wird der Rasen im gleichen Schritt auch belüftet. Auf diese Weise werden dem Rasen neue Nährstoffe zugesetzt, sodass er im Anschluss einfacher wachsen kann. Auch können Sie Nährstoffe künstlich hinzufügen, indem Sie die Stellen nach dem Vertikutieren düngen. Laut einem Vertikutierer Test funktioniert das Düngen im Anschluss sehr gut. Aber durch die Tatsache, dass der Rasen auch belüftet wird, werden Vertikutierer Testsieger gern auch als Vertikutierer Rasenlüfter bezeichnet. Vertikutierer und Lüfter lassen sich manuell oder mit Motor bedienen.

Produkt Vertikutierer und Lüfter
Anwendungsbereich Garten
Bekannte Hersteller

Hand oder Maschine – welche Vertikutierer gibt es auf dem Markt?

Schauen Sie sich Ihr Moos oder Unkraut im Rasen an, stellt sich die Frage, wie Sie das Unkraut auf schnellste Weise entfernen können. Ein Vertikutierer Rasenlüfter muss her! Doch mit dieser Entscheidung haben Sie noch längst nicht alles geschafft. Es stellt sich auch die Frage, welche Art von Vertikutierer einzusetzen ist? Gibt es Motor Vertikutierer als Benzin Vertikutierer? Können Elektro Vertikutierer mit der Technik mithalten? Wie sieht die Rasenfläche nach einer Nutzung eines Vertikutierer Hand aus?

Ob Sie Hand oder Elektrisch nehmen möchten oder sogar auf einen Benzin Vertikutierer zurückgreifen wollen, hängt von Ihren Wünschen und Ihrem Geldbeutel ab.

Generell kann die Frage nach der Wahl der Motorisierung ganz einfach an der Größe des Rasens ausgemacht werden. Wenn Sie einen sehr kleinen Rasen haben und lediglich nur wenige Quadratmeter pflegen müssen, dann kann ein Hand Vertikutierer die richtige Wahl darstellen. Der Hand Vertikutierer ist laut einem Vertikutierer Vergleich günstig in der Anschaffung. Er kann schon für unter 100 Euro im Vertikutierer Shop bestellt werden. Gebrauch kaufen ist auch möglich – dort können Sie noch mehr Geld sparen. Allerdings sei zu erwähnen, dass der Handvertikutierer in der Anwendung nicht ganz einfach ist. Wird ein Vertikutierer Hand betrieben, müssen Sie sich darauf einstellen, dass Sie schwitzen werden. Gerade wenn der Rasen seit längerer Zeit nicht bearbeitet wurde, ist das Vertikutieren von Hand enorm anstrengend. Selbst das Vertikutieren von Hand an kleinen Stellen, kann hier schon zu Problemen führen – Rückenschmerzen vorprogrammiert.

Alternative dazu ist ein Vertikutierer Elektro. Der Vertikutierer Elektro zeichnet sich dadurch aus, dass er mit einem elektrischen Motor arbeitet. Dabei kann der Elektro Vertikutierer als Akku Vertikutierer oder als klassischer Elektro Vertikutierer mit Kabel verkauft werden. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Während ein Akku Vertikutierer ohne Kabel besonders flexibel in der Anwendung ist, reicht die Leistung oft nicht an die eines Elektro Vertikutierers heran. Allerdings sind Sie bei einem Elektro Vertikutierer an die Länge des Kabels gebunden. Wenn Sie den Vertikutierer Akku aber einmal vergessen haben aufzuladen, dann bringt Ihnen auch die flexible Arbeitsweise nicht. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass ein Akku Vertikutierer immer dann sinnvoll ist, wenn der Rasen nur wenig Moos und Unkraut besitzt, Sie aber sehr flexibel sein wollen. Ist mehr Unkraut im Boden vorhanden, dann sollten Sie sich einen Vertikutierer Rasenlüfter mit Kabel bestellen. Mit wie viel Watt die Geräte arbeiten, hängt letztlich vom Hersteller der Gartengeräte ab.

Unterschiede bemerken Sie aber vor allem dann, wenn Sie sich die Leistung bei einem Motor Vertikutierer anschauen. In einem Vertikutierer Vergleich zeigt sich, dass ein Benzin Vertikutierer die höchste Leistung aufweist. Selbst schwer festsitzende Unkrautreste lassen sich somit einfach entfernen. Sie müssen zwar mit Benzin tanken, ab und zu den Zahnriemen wechseln oder die Zapfwelle begutachten, doch erhalten Sie mit einem Vertikutierer Benzin die höchste und beste Leistung auf dem Markt. Generell ist aber zu sagen, dass das Gewicht vom solch einem Vertikutierer oft höher ist, als wenn Sie sich einen Vertikutierer mit Akku oder als elektrische Variante anschauen.

Welcher Vertikutierer wann sinnvoll ist, hängt also letztlich von der Rasengröße und Ihrer Muskelkraft ab. Je größer der Rasen, desto eher lohnt sich der Griff zu einem Modell mit Vertikutierer Benzin!

Tipp! Es gibt auch im Online Shop oder bei Bauhaus, Toom, Hornbach oder im Hagebaumarkt auch ein Vertikutierer Rasenmäher Kombigerät. Dieses Vertikutierer Rasenmäher Kombigerät kann die Rasenfläche nicht nur mähen, sondern auch Rasenpflege durch das Entlüften betreiben. Auch als Aufsitzmäher ist solch ein Modell möglich.

Wie sieht die Technik abseits der Antriebe beim Vertikutierer aus?

Neben dem Motor kommt es bei einem Vertikutierer auch auf die restliche Technik an. So ist beispielsweise neben dem Motor auch das Vertikutierer Messer enorm wichtig. Das Vertikutierer Messer erledigt die eigentliche Arbeit vom Gartengerät. Es muss stets eine gewisse Schärfe besitzen und kann beispielsweise in der Tiefe eingestellt werden. Gern wird solch ein Vertikutierer Messer auch als Walze bezeichnet, denn das Gerät ähnelt eher einer Walze, als einem klassischen Messer, wie Sie es vielleicht vom Rasenmäher her kennen. Welche Walze Sie wann benutzen, hängt immer vom Hersteller ab. Unterschiede gibt es aber in der Arbeitsbreite. Je breiter das Vertikutierer Messer ist, desto größer ist auch der Arbeitsbereich vom Gerät. Schärfen können Sie das Modell auch, was allerdings bei einem Laien immer vom Profi erledigt werden sollte. Walzen sind generell sehr scharf, weswegen es ein gewisses Verletzungsrisiko gibt. Dies lässt sich sinnvoll verhindern.

Im Bereich vom Zubehör kann es manchmal auch sein, dass Sie Ersatzteile finden. Ersatzmesser gehören zu den meistverkauften Ersatzteilen, wenn es um Vertikutierer geht. Gerade wenn die Zinken der Walze stark abgenutzt sind, hilft oft auch kein Schärfen bei der Rasenpflege mehr.

Es gibt auch Modelle mit Lüfterwalze. Eine feste Walze bedeutet, dass die Grasnarbe lediglich aufgerissen wird. Bei einem Modell mit Lüfterwalze wird der Boden direkt in einem Durchgang gelüftet. Somit wird der Boden aufgelockert, was wiederum Nährstoffe in den Boden bringt.

Neben der Walze oder dem Messer kommt es auch auf den Komfort an. Es gibt Vertikutierer zum Anhängen, die Sie beispielsweise an einem Aufsitzmäher anbringen. Der Antrieb erfolgt hier meist über den Motor vom Aufsitzmäher. Als Vertikutierer für Rasentraktor hat solch ein Modell aber enorm viel Kraft. Und da Sie den Vertikutierer für Rasentraktor nutzen, können Sie bequem auf dem Mäher sitzen, während das Gerät die Arbeit erledigt.

Nach dem Vertikutieren werden Sie aber bemerken, dass das gesamte Unkraut auf dem Boden liegt. In diesem Fall kann ein Motor Vertikutierer helfen, der mit Fangkorb ausgestattet ist. Testberichte zeigen, dass Moos und Unkrauft im Fangkorb gesammelt werden. Im Anschluss können Sie den Korb, wie bei einem normalen Rasenmäher, entleeren. Allerdings entsteht beim Vertikutieren wesentlich mehr Abfall, als es beim Rasenmähen der Fall wäre. Das häufige Entleeren kann hier auch zur Qual werden.

Wer ein Gerät ohne Fangkorb bestellt, der kann sich Zubehör in Form von Rechen und Harken kaufen. Die Vertikutierharke und der Vertikutierrechen sind Handwerkzeuge, mit welchen Sie nach der Arbeit den Boden von Dreck befreien können. Eine Vertikutierharke und ein Vertikutierrechen kann meist sehr günstig gekauft werden. Allerdings sind diese Modelle Handwerkzeuge, weswegen Sie auch hier viel körperliche Arbeit leisten müssen. Vertikutieren von Hand mit einem Hand Vertikutierer muss hingegen immer in Kombination mit einer Vertikutierharke und einem Vertikutierrechen erfolgen.

Wann vertikutieren – welcher Zeitpunkt ist ideal?

Wann Sie den Vertikutierer einsetzen sollten, hängt im ersten Moment vom Grad ab, wie viel Unkraut sich auf dem Rasen befindet. Bemerken Sie, dass der Rasen stark von Moos betroffen ist, ist es an der Zeit, den Vertikutierer zu bedienen.

Doch in welcher Jahreszeit empfiehlt sich der Vertikutierer? Generell raten Ratgeber und Erfahrungen anderer Gärtner davon ab, den Vertikutierer im Sommer oder Winter zu nutzen. In beiden Arealen kann der Rasen zu stark beschädigt werden, denn oft ist der Boden im Winter gefroren, sodass Sie den Boden gar nicht erst aufreißen können. Gerade mit einem Vertikutierer Hand können Sie sich hier sogar verletzen, sollten Teile der Walze absplittern. Aber auch im Sommer kann es passieren, dass der Vertikutierer seine Arbeit nicht verrichten kann. Gerade wenn es besonders heiß ist, ist nicht nur der Boden enorm trocken und hart, sondern der Rasen droht auch nach dem Vertikutieren zu verbrennen.

Hinweis: Laut einem Vertikutierer Test sind der Frühling und der Herbst die idealen Jahreszeiten, um den Boden mit Nährstoffen zu versorgen. Ob Sie den Boden einmal oder mehrmals pro Jahr vertikutieren, liegt an Ihrem Ermessen. Tipps zeigen, dass das einmalige Vertikutieren im Jahr sinnvoll ist. Unterschiede macht es aber dann, wenn der Boden nach einer Anwendung noch immer voller Unkraut ist. Hier sollten Sie aber nicht direkt erneut ansetzen! Greifen Sie erst wieder zum Vertikutierer, sollten mindestens 3 Monate oder besser noch 6 Monate vergangen sein. So hat der Rasen genug Zeit, um sich von der Strapaze vom Vertikutieren zu erholen.

Haben Sie sich um das Vertikutieren gekümmert, dann kümmern Sie sich um das Düngen. Sie können normalen Dünger im Baumarkt kaufen und diesen per Hand auftragen. Aber auch ein Streuwagen kann hier helfen. Generell ist es wichtig, dass der Rasendünger besonders gleichmäßig aufgetragen wird. Wichtig ist, dass Sie nach dem Düngen keine Haustiere, wie Kaninchen oder Meerschweinchen, auf den Rasen lassen. Je nach Dünger kann es giftig für die Tiere sein – das sollte verhindert werden!

Vor- und Nachteile eines Vertikutierers

  • ideal zum Anritzen der Grasnarbe einer Rasenfläche
  • gleichmäßigere Verteilung von Saat
  • bessere Belüftung des Bodens
  • erspart Ihnen viel Zeit und Mühe gegenüber der manuellen Tätigkeit
  • manche Modelle sind unhandlich

Wie finden Sie den passenden Vertikutierer Testsieger?

Egal ob Motor Vertikutierer oder Hand Vertikutierer – es ist gerade an der Fülle an Angeboten bei Toom, Ebay, Lidl, Aldi oder Obi sehr schwierig, das richtige Produkt zu finden. Daher macht es Sinn, dass Sie sich einen Vertikutierer Test anschauen. Überlegen Sie sich im Vorfeld, welche Art von Vertikutierer Sie benötigen. Danach können Sie dann auf die Details achten. In einigen Fällen macht ein Eigenbau Vertikutierer als Hand Vertikutierer Sinn, oftmals ist aber auch der Vertikutierer elektrisch mit Fangkorb und mit Lüfterwalze ideal. Die Hersteller Sabo, Gardena, Wolf, Bosch und EInhell bieten Ihnen wahre Vertikutierer Testsieger an. Doch lassen sich die Modelle nicht immer günstig kaufen. In einem Online Shop zeigt sich, dass gerade die Benzin Vertikutierer im Vertikutierer Vergleich sehr teuer sind. Alternativ können Sie die Benzin Vertikutierer aber auch gebraucht kaufen. Und wer die Modelle generell nur sehr selten einsetzen möchte, kann sich die Geräte auch in einem Verleih mieten oder leihen. Gerade große Baumärkte bieten oft die Möglichkeiten an, dass Sie Gartengeräte zur Rasenpflege leihen können. Gerade wenn Sie das Modell nur einmal im Herbst verwenden möchten, können Sie so sehr günstig an einen Profi Vertikutierer gelangen, um unliebsame Pflanzen und Moos aus dem Boden zu ziehen.